Suche
thumb Spielhaus - Franz Hohler & René Quellet

thumb Die sechs Kummerbuben (1967)

thumb Hans Heinz Moser
09.05.1936 -
05.04.2017
thumb Lukas Ammann
29.09.1912 -
03.05.2017
thumb Walter Thurnherr
11.07.1963

Röbi Rapp


27.05.1930
Schweizer Kinderdarsteller

Geboren am 27. Mai 1930. Von 1938 bis 1945 Kinderdarsteller am Schauspielhaus und im Stadttheater Zürich (heute Opernhaus). 1940 Titelrolle im Schweizer Film "Das Menschlein Matthias", der von einem Verdingbuben und Kind einer ledigen Mutter handelt.

Ab 1949 Auftritte in der Theatergruppe des KREIS, ab 1950 Abonnent der Zeitschrift Der Kreis und beliebter Sänger, Tänzer, Schauspieler (Frauendarsteller) bei den grossen Festanlässen des KREIS.

Da Schauspielerei nach dem Krieg als brotloser Beruf galt, lernte der bereits 1937 zum Halbwaisen gewordene junge Mann auf Wunsch seiner Mutter das Friseurhandwerk. 1959 bis 1963 Fachlehrer an der Coiffeurfachschule Fahrny, Zürich. 1964 Aufenthalt in Beirut und Damaskus als Vertreter der Firma Schwarzkopf. 1965 bis 1971 eigenes Coiffeurgeschäft in Zürich. 1971 bis 1990 nach Umschulung Dokumentalist bei der Schweizerischen Rückversicherungs-Gesellschaft, heute Swiss Re.

Ab 2000 Auftritte mit nostalgischem Cabaret-Programm in den Kleintheatern Keller 62, Zürich und ONO, Bern, zusammen mit Oliver Fritz, Klavier.

Röbi Rapp lebt seit 1956 in einer Beziehung mit Ernst Ostertag. Das Schwule Paar liess sich 2003 als erstes gleichgeschlechtliches Paar des Kantons Zürich eintragen.

Quelle Biografie:

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Röbi Rapp der Webseite Schwulengeschichte.ch.                                                                    





Kommentare


Name/Vorname:
E-Mail:
Kommentar:
 
Sicherheitscode: