Suche
thumb Spielhaus - Franz Hohler & René Quellet

thumb Die sechs Kummerbuben (1967)

thumb Hans Heinz Moser
09.05.1936 -
05.04.2017
thumb Lukas Ammann
29.09.1912 -
03.05.2017
thumb Walter Thurnherr
11.07.1963

Vinzenz Fischer


16.12.1816 - 08.01.1896
Luzerner Politiker, Jurist, National- und Ständerat

geboren 16.12.1816 Triengen,gestorben 8.1.1896 Luzern, kath., von Triengen. Sohn des Ulrich, Kunstmalers und Bezirksrichters. ∞ Magdalena Zünd, Tochter des Josef, Luzerner Regierungsrats. Rechtsstud. in Tübingen und Heidelberg. 1843 Oberschreiber des Luzerner Dep. des Innern, 1845-47 Grossrat. Der gemässigt konservative F., der die Berufung der Jesuiten nach Luzern 1844 als nicht opportun, aber rechtmässig beurteilt hatte, vertrat Luzern 1847 bei der Tagsatzung und bei diplomat. Missionen in Paris und Mailand. Sekr. des Sonderbunds-Kriegsrats, danach Flucht. Nach seiner Rückkehr Verteidiger im Hochverratsprozess gegen die Sonderbundsbehörden. Ab 1848 Anwalt in Luzern. 1854-63 und 1871-79 Luzerner Grossrat, 1870-79 Oberrichter, 1879-93 Regierungsrat (Erziehungsdep.). 1860-79 kath.-konservativer, föderalistisch gesinnter Nationalrat, 1879-85 und 1886-89 Ständerat.

Quelle Biografie:

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Vinzenz Fischer aus dem Historischen Lexikon der Schweiz (HLS) - Onlineversion des Historischen Lexikon der Schweiz. Autorin/Autor: Markus Lischer. Version : 19.01.2005.





Kommentare


Name/Vorname:
E-Mail:
Kommentar:
 
Sicherheitscode: