Suche
thumb Die sechs Kummerbuben (1967)

thumb Hans Heinz Moser
09.05.1936 -
05.04.2017
thumb Lukas Ammann
29.09.1912 -
03.05.2017
thumb Walter Thurnherr
11.07.1963
thumb Bundesratsfoto 2017

David Robert Sprüngli-Baud


23.10.1851 - 07.01.1944
Schweizer Konditor-Confiseur

Geboren am 23.10.1851 in Zürich, gestorben am 7.1.1944 in Zürich. Sohn des Rudolf Sprüngli-Ammann 1816-1897 und der Elisabeth 1812-1881, Enkel das David Sprüngli-Schwarz. Er war das jüngste von 5 Kindern. Nach der Lehre auf Wanderschaft in Deutschland u.a Leipzig (erlernt die Fabrikation von Speiseeis), Wiesbaden und Hamburg, 1872 Rückkehr in die Schweiz, im Familienbetrieb erst in der kaufmännischen Leitung in der Werdmühle tätig, dann 10 Jahre als Reisender für die Schokoladenfabrik unterwegs, wo er auch seine Frau Elise kennenlernte die er 1882 heiratete. Er betreute die Konditorei am Paradeplatz und führte sie u.a. mit erfolgreichen Neuerungen, die teils von seiner Frau initiiert wurden, zum bis heute anhaltenden Weltruhm für feine Confiserie-Waren. 1892 teilte der Vater das Geschäft in zwei Teile, David Robert übernahm die Konditoreien mit Stammhaus am Marktplatz und die 1859 eröffneter Filiale am Paradeplatz und sein Bruder Rudolf Sprüngli-Schifferli übernahm die Schokoladenfabrik, die später zur Lindt & Sprüngli zusammengeschlossen wurde. David Robert lebte mit seiner Familie in spartanischer Einfachheit, zum einen erlaubte er seinen Kindern Sonntags zwar mit der Kutsche aufs Land zu fahren, doch auf der Rückreise war an der Stadtgrenze Schluss und der Rest musste zu Fuss zurückgelegt werden. Andererseits half er seinem Bruder grosszügig bei der Finanzierung der Schokoladenfabrik. Er war ein angesehenes Mitglied des Zürcher Gewerbestandes und gehörte ab 1881 der Zunft „zur Schiffleuten“ an.

Quelle Biografie:

Schweizer Pioniere der Wirtschaft und Technik, Band 22, 1970





Kommentare


Name/Vorname:
E-Mail:
Kommentar:
 
Sicherheitscode: