Suche
thumb Die sechs Kummerbuben (1967)

thumb Hans Heinz Moser
09.05.1936 -
05.04.2017
thumb Lukas Ammann
29.09.1912 -
03.05.2017
thumb Walter Thurnherr
11.07.1963
thumb Bundesratsfoto 2017

Franz Hagenbuch


31.10.1819 - 04.09.1888
Zürcher Politiker, Gross-, Regierungs- und Kantonsrat, Staatsschreiber 1848-1856

geboren 31.10.1819 Zürich,gestorben 4.9.1888 Zürich, ref., von Zürich. Sohn des Heinrich, Hufschmieds, und der Anna geb. Ernst. ∞ 1846 Cleophea Elisabetha Ott, Tochter des Hans Conrad, Kaufmanns, von Zürich. 1839-43 Stud. der Rechte in Zürich, Göttingen und Berlin, dann Welschlandjahr. Ab 1844 in Zürich: Freiwilliger am Bezirksgericht, 1846-48 Bezirksrichter, 1848-1851 zweiter, 1852-56 erster Staatsschreiber, 1856-69 Regierungsrat (Direktion der öffentl. Arbeiten, 1864-67 Finanzen), 1869-72 Stadtrat (Polizei), 1872-85 Vizedirektor der Schweiz. Rentenanstalt. 1869-80 im Gr. Stadtrat für die Liberalen, 1850-72 Grossrat bzw. Kantonsrat, 1868-69 Verfassungsrat. 1864-66 Präs. des Aufsichtsrats der Rentenanstalt, 1865-69 und 1872-75 Verwaltungsrat der Hypothekarbank Winterthur, 1867-88 Mitbegründer und Präs. der Allg. Musikgesellschaft, 1868 Mitbegründer und Vizepräs. der Tonhalle-Gesellschaft, 1876-88 Mitbegründer und Präs. der Musikschule (heute Konservatorium). H. machte sich um den Bau des Polytechnikums verdient und verhalf Gottfried Keller zur Wahl zum Staatsschreiber.

Quelle Biografie:

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Franz Hagenbuch aus dem Historischen Lexikon der Schweiz (HLS) - Onlineversion des Historischen Lexikon der Schweiz. Autorin/Autor: Markus Bürgi. Version : 10.08.2006.





Kommentare


Name/Vorname:
E-Mail:
Kommentar:
 
Sicherheitscode: