Suche
thumb Die sechs Kummerbuben (1967)

thumb Hans Heinz Moser
09.05.1936 -
05.04.2017
thumb Lukas Ammann
29.09.1912 -
03.05.2017
thumb Walter Thurnherr
11.07.1963
thumb Bundesratsfoto 2017

Johann Jakob Sulzer


23.12.1821 - 27.06.1897
Zürcher Politiker, Staatsschreiber von Zürich, National- & Ständerat

geboren 23.12.1821 Winterthur,gestorben 27.6.1897 Winterthur, ref., von Winterthur. Sohn des Johann Jakob, Technikers, Lehrers für Mathematik, und der Susanna geb. Reinhart. ∞ 1857 Anna Carolina Ott, Tochter des Heinrich, Kaufmanns. 1837-40 oberes Gymnasium in Zürich, Stud. der Philologie, Geschichte, Philosophie und Staatswissenschaften an den Univ. Zürich (1840-43), Bonn und Berlin. Nach einer Skandinavienreise arbeitete S. ab 1846 als Zweiter Sekr. des Zürcher Gr. Rats, ab 1847 als Zweiter und 1848-52 als Erster Staatsschreiber. 1850-69 gehörte er dem Zürcher Gr. Rat bzw. 1869-84 dem Zürcher Kantonsrat an (1869-70 und 1872-73 Präs.). 1850-57 sass er im Erziehungsrat. 1852-57 stand S. als Regierungsrat der Finanzdirektion vor. Er wirkte 1858-73 als Stadtpräs. von Winterthur, präsidierte 1868-69 den Verfassungsrat und seine Kommissionen und sass 1866-69 und 1879-90 im Nationalrat sowie 1869-78 im Ständerat (1876 Präs.). Zunächst liberal, dann demokratisch gesinnt, trat S. als Gegner Alfred Eschers aus dem Regierungsrat zurück und wurde zu einem Führer der demokrat. Bewegung. Als Stadtpräsident förderte er durch baul. Massnahmen, Unterstützung von Handel und Industrie sowie durch die von ihm initiierte Verkehrspolitik den Wandel Winterthurs zur modernen Stadt. Weil sich die Ansichten der Initianten, die an der Projektierung der Schweiz. Nationalbahn beteiligt waren, nicht vereinbaren liessen, verzichtete er zuletzt auf das Stadtpräsidium. In der eidg. Politik befürwortete er die Totalrevision der Bundesverfassung, war aber ein Gegner des aufkommenden Protektionismus. Nach 1873 lebte S. als Privatier und Schriftsteller, zu seinen Freunden zählte u.a. Richard Wagner. Er war 1859-72 Verwaltungsrat der Gasgesellschaft Winterthur, 1862-83 Verwaltungsrat der Bank in Winterthur, 1865-79 Präs. der Hypothekarbank Winterthur, 1871-78 Verwaltungsrat der Tösstalbahn und 1872 Präs. der Winterthur-Singen-Kreuzlingen-Bahn. Bei all diesen Unternehmen hatte er sich auch an der Gründung beteiligt. 1858 Dr. phil. h.c. der Univ. Zürich.

Quelle Biografie:

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Johann Jakob Sulzer aus dem Historischen Lexikon der Schweiz (HLS) - Onlineversion des Historischen Lexikon der Schweiz. Autorin/Autor: Markus Bürgi. Version : 23.07.2012.





Kommentare


Name/Vorname:
E-Mail:
Kommentar:
 
Sicherheitscode: