Suche
thumb Die sechs Kummerbuben (1967)

thumb Hans Heinz Moser
09.05.1936 -
05.04.2017
thumb Lukas Ammann
29.09.1912 -
03.05.2017
thumb Walter Thurnherr
11.07.1963
thumb Bundesratsfoto 2017

Constant Fornerod


30.05.1819 - 27.11.1899
Waadtländer Politiker, 9. Bundesrat

geboren 30.5.1819 Avenches, gestorben 27.11.1899 Bettens, ref., von Avenches. Sohn des Emmanuel-Rodolphe, Friedensrichters, und der Susanne Esther geb. Barbey. ∞ Sophie-Rosine-Marie Leuzinger. F. studierte Jura und Philosophie an der Akad. Lausanne und vollendete seine Ausbildung in Tübingen, Heidelberg und Paris. F. war Anwalt und Inhaber des Lehrstuhls für Röm. Recht an der Akad. Lausanne. Nach dem Anschluss an die Radikalen machte er ab 1845 eine steile polit. Karriere. Er war 1845-55 Abgeordneter des Kreises Avenches im Gr. Rat, 1845-48 Staatsschreiber des Waadtländer Staatsrats, 1848-55 Staatsrat (Justiz und Polizei) und 1853-55 Ständerat. 1855 wurde er Nachfolger von Henri Druey im Bundesrat, in dem er das Handels- und Zolldepartement, das Polit. Departement, das Finanz- und zuletzt das Militärdepartement leitete. Er baute die diplomat. Vertretungen aus (Turin, Berlin). 1857, 1863 und 1867 war er Bundespräsident. Infolge der Bundesbeschlüsse über die Führung der Bahnlinie von Bern nach Lausanne über Oron, die gegen den Willen seines Kantons durchgesetzt wurden, geriet F. in eine schwierige Position. Er spielte auch bei der Gründung der Bundesbank 1863 durch den ehemaligen Bundesrat Jakob Stämpfli eine wenig klare Rolle; er soll seine Beteiligung an deren Gründung bestritten haben, obwohl diese allgemein bekannt war. 1867 trat er als Bundesrat zurück und leitete das Finanzinstitut Crédit franco-suisse zuerst in Genf und dann in Paris. Die anfänglich so vielversprechende Karriere F.s endete traurig: 1870 ging das Unternehmen bankrott, und F., der in dessen Untergang verwickelt war, musste eine lange Gefängnisstrafe absitzen. Darauf kehrte er in die Schweiz zurück und lebte in Bern von einer kleinen Stelle bei der Bahngesellschaft Jura-Simplon. Sein Bruder Justin, Pfarrer im Ruhestand, nahm ihn später auf; er starb, vergessen als Pensionär, bei einem Bauern.

In den Bundesrat gewählt als Vertreter des Kantons Waadt am 11. Juli 1855. Zurückgetreten am 31. Oktober 1867.

Freisinnig-demokratische Partei der Schweiz

Bundespräsident in den Jahren 1857, 1863, 1867

1855 – 1856, 1858     Handels- und Zolldepartement

1857, 1863, 1867       Politisches Departement

1859 - 1861                Finanzdepartement

1862, 1864 – 1866     Militärdepartement

Quelle Biografie:

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Constant Fornerod aus dem Historischen Lexikon der Schweiz (HLS) - Onlineversion des Historischen Lexikon der Schweiz. Autorin/Autor: Chantal Lafontant / BE. Version : 21.01.2005.





Kommentare


Name/Vorname:
E-Mail:
Kommentar:
 
Sicherheitscode: