Suche
thumb Spielhaus - Franz Hohler & René Quellet

thumb Die sechs Kummerbuben (1967)

thumb Hans Heinz Moser
09.05.1936 -
05.04.2017
thumb Lukas Ammann
29.09.1912 -
03.05.2017
thumb Walter Thurnherr
11.07.1963

Annie Vernay


21.11.1921 - 15.08.1941
Schweizer Schauspielerin

Die Schauspielerin Annie Vernay gehört zu den tragischsten Schicksalen der französischen Filmstars, deren Karriere steil nach oben zeigte, als diese abrupt zu einem Ende kam.  

Annie Vernay wurde als Annie-Martine-Jacqueline Vermeersch am 21. November in Genf geboren.

Da ihre Mutter ihre eigenen künstlerischen Ambitionen durch ihre Heirat nicht verwirklichen konnte, versuchte sie früh, für ihre Tochter eine Laufbahn in die Wege zu leiten. So meldete sie Annie Vernay als 16jährige bei einem Schönheitswettbewerb an.

Dabei ist sie Juan les Pins aufgefallen, der sie in einem Brief beim Regisseur Victor Tourjanski empfahl.

Dieser engagierte sie schliesslich für die Rolle der Lisl im Film "Le mensonge de Nina Petrovna" (37) an der Seite von Isa Miranda und Fernand Gravey.

Ihr Auftritt war ein grosser Erfolg und Nachfolge-Engagements liessen nicht lange auf sich warten.

Bereits in ihrem nächsten Film "La principessa Taraknova" (38) verkörperte sie an der Seite von Pierre Richard Willm ihre erste Hauptrolle und landete damit einen der grössten französischen Filmerfolge des Jahres.

Mit Pierre Richard Willm stand sie auch gemeinsam beim nächsten Film vor der Kamera. Der berühmte Produzent Seymour Nebenzahl verpflichtete Annie Vernay für mehrere Filme und der grosse Max Ophüls setzte sie für die Produktion "Le roman de Werther" (38) in Szene und zementierte damit ihren Ruf als neuer Star des französischen Films.

Der Ausbruch des 2. Weltkrieges katapultierte jedoch die Kinolandschaft etwas in den Hintergrund des Interesses der Öffentlichkeit.

Sie setzte ihre Filmlaufbahn fort mit "Chantons quand même" (39), "Les otages" (39) mit Pierre Larquey und "Dédé la musique" (39) mit Albert Préjean.

Aufgrund der Bedrohung Frankreichs durch den Krieg wollte Annie Vernay in die Schweiz zurückkehren.

Doch zu diesem Zeitpunkt erreichte sie ein Angebot aus Hollywood, im Film "Rick's Cafe" die darin vorkommende Ausländerin zu verkörpern und ihre Mutter überredete sie, das Angebot anzunehmen.

Die beiden fuhren mit dem Schiff nach Amerika, welches über Buenos Aires fuhr.

Doch an Bord des Schiffes erkrankte Annie Vernay an Typhus und stirbt nach der Ankunft in Buenos Aires am 15. August 1941 im Spital. Annie Vernay wurde gerade mal 19 Jahre alt.

Der Film, für den sie nach Hollywood reisen wollte, wurde später unter dem Titel "Casablanca" verfilmt und Ingrid Bergmann wurde in der Rolle der Ausländerin zum Weltstar.

Quelle Biografie:

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Annie Vernay der Webseite www.cyranos.ch





Kommentare


Name/Vorname:
E-Mail:
Kommentar:
 
Sicherheitscode: