Heinrich Eugen Abt

zurück



22.06.1958 - 15.11.1937

Aargauer Politiker, Landwirt, Nationalrat

22.6.1854 Bünzen, 15.11.1937 Bünzen, kath., von Bünzen. Sohn des Roman, Grossrats und Strohindustriellen. Enkel von Joachim Wey. Bruder von Carl Roman und Siegfried. ? 1) Maria Anna Ineichen, Tochter eines Kleinbauern aus Rothenburg, 2) Anna Scherer, 3) Apollonia Scherer, beide von Flühli. Bezirksschule Muri (AG), einjähriger Sprachaufenthalt in Paris, Landwirtschaftl. Schule Muri. Landwirt auf dem väterl. Hof (Rütihof), den er zu einem Musterbetrieb ausbaute. 1887-93 und 1894-1906 erster Rektor der Landwirtschaftl. Schule Brugg. 1905-19 Präs. der VOLG. 1897 Mitbegr., 1897-1912 Geschäftsführer der Schweiz. Braunviehzuchtgenossenschaften. Journalist. Tätigkeit, u.a. 1895-99 und 1905-19 als Redaktor des "Genossenschafters". Leitende Stellung im Schweiz. Bauernverband. Mitglied des Verwaltungsrats der SBB. 1911-19 freisinniger Nationalrat, Autorität in Landwirtschaftsfragen. Pionier des landwirtschaftl. Genossenschaftswesens.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Heinrich Eugen Abt aus dem Historischen Lexikon der Schweiz (HLS) - Onlineversion des Historischen Lexikon der Schweiz. Autorin/Autor: Anton Wohler. Version : 05.03.2001.