Eva Aeppli

zurück



02.05.1925 - 04.05.2015

Schweizer Materialkünstlerin

Eva Aeppli (* 2. Mai 1925 in Zofingen; † 4. Mai 2015 in Honfleur) war eine Schweizer Materialkünstlerin.

Die Tochter eines anthroposophisch ausgerichteten Lehrers war in Jugendjahren von der Lektüre von Wolfgang Langhoffs autobiografischen Bericht Die Moorsoldaten regelrecht erschüttert worden und verarbeitete dies nach dem Besuch der Gewerbeschule in Basel künstlerisch. Sie lebte seit 1953 in Frankreich und wurde durch lebensgroße, oft düstere Textilpuppen, vorzugsweise aus Seide und Samt, bekannt. Die Themen ihrer Kunst waren Traurigkeit, Einsamkeit und Tod. Später verließ sie das Interesse an vergänglichen Puppen und sie begann symbolhafte Bronzeskulpturen herzustellen.

Eva Aeppli war die erste Ehefrau von Jean Tinguely.

Quelle Biografie:

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Eva Aeppli aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.