Bundesratsfoto 2001

zurück



Der Gesamtbundesrat des Jahres 2001

Der Bundesrat bestehend aus 7 Mitgliedern bildet die Bundesregierung der Schweizerischen Eidgenossenschaft und ist die oberste leitende und vollziehende Behörde der Schweiz. Der Bundespräsident wird jeweils für 1 Jahr gewählt und ist laut der protokollarischen Rangordnung der ranghöchste Schweizer. Dem Bundesrat steht als Stabschef der Bundeskanzler zur Seite welcher beratend an Sitzungen teilnimmt und den Bundespräsidenten unterstützt. Das Amt des Bundeskanzlers ist die älteste noch bestehende Institution der Eidgenossenschaft, bereits 1803 wurde ein Eidgenössischer Kanzler eingesetzt, welcher 1848 mit der Gründung des modernen Bundestaates zum Bundeskanzler wurde.

Der Gesamtbundesrat des Jahres 2001 (01.01.2001 – 31.12.2001)

Moritz Leuenberger – Bundespräsident - Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK)

Samuel Schmid - Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS

Ruth Dreifuss – Vorsteherin des Eidgenössischen Departements des Innern EDI

Ruth Metzler – Vorsteherin des Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartements EJPD

Pascal Couchepin – Vorsteher des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements EVD

Kaspar Villiger – Vorsteher des Eidgenössischen Finanzdepartements EFD

Joseph Deiss – Vorsteher des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten EDA

Annemarie Huber-Hotz - Bundeskanzlerin