Geschwister Schmid

zurück



Schweizer Folklore- & Unterhaltungstrio

Das Trio Geschwister Schmid, namentlich Klärli (* 13. August 1917; † 1978 in Hägglingen), Werner (* 19. Mai 1926; † 1. Mai 2008),[1] und Willy (* 29. August 1928; † 11. Oktober 2013) waren in den 1940er- und 1950er-Jahren bekannte Schweizer Gesangsinterpreten. Sie gelten als die ersten Schweizer, die auf dem Gebiet der Unterhaltungsmusik internationale Bedeutung erlangten.

René Hubert arbeitete als Kostümdesigner in folgenden Produktionen mit den Geschwister Schmid

1959 organisiert die Schweizerische Verkehrszentrale in der Radio City Music Hall in New York die Bühnenshow «Swiss Echos» für die René Hubert die Kostüme entwarf.

«Swiss Echoes ». Rund 1 Mio. Amerikaner sahen in der Radio City Music Hall in New York die im April und Mai während vier Wochen viermal täglich gezeigte Bühnenschau «Swiss Echoes », in der eine Gruppe von 30 Schweizer Laiendarstellern mitwirkte. Dank unserer Beratung und Mitwirkung an der nach Entwürfen von René Hubert geschaffenen kostümlichen Ausstattung konnte erstmals auf einer amerikanischen Bühne eine bedeutende schweizerische Produktion dargeboten werden. Sie erwies sich als einer der grössten Erfolge seit der Eröffnung des Theaters vor rund 30 Jahren. Durch die Presse und die Filmwochenschau war nocb vor der Premiere für das von Leon Leonidoff inszenierte Schweizer Gastspiel wirksam Stimmung gemacht worden.»

(aus dem Geschäftsbericht der Schweizerischen Verkehrszentrale, Band 19 (1959).

Quelle Biografie:

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Geschwister Schmid aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.